Aktuelles vom Schießstand in Buke

 

Liebe Schießstandbenutzer,

montags von 14 - 19 Uhr (laufender Keiler montags nur bis 18 Uhr) und samstags von 13 - 18 Uhr findet öffentliches Schießen statt (Trap, Skeet, lfd. Keiler).

Für einen Besuch gelten folgende Voraussetzungen:

- Jagdscheininhaber oder Sportschütze

- 1,5 m Abstand

- Maskenpflicht beim laufenden Keiler

Die Gruppengröße im Parcours ist auf 8 Personen begrenzt. Für den Parcours buchen Sie bitte wie gewohnt einen Termin unter 05255 - 1708. Bitte denken Sie daran Ihre aktuelle Mitgliedskarte vom LJV mitzubringen. Nur gegen Vorlage der Karte kann ein Rabatt gewährt werden!


Die 100 m/200m - Bahnen und der Kurzwaffenstand sind zur Zeit aufgrund der Neubaumaßnahme  voraussichtlich bis August geschlossen.

 

Bitte beachten Sie unsere neue Preisliste!

 

Das Jagdkino ist wieder geöffnet. Termine können ab sofort unter 05255-9348700 gebucht werden.
Im Jagdkino besteht eine Maskenpflicht und die Kontaktdatenmüssen erfasst werden. In der Schießbahn dürfen sich zwei Schützen aufhalten. Die Maske darf während des Schießens am Schützenstand abgenommen werden.


JETZT NEU: Unter Termine finden Sie das Fortbildungsangebot 2021 des LJV NRW mit Veranstaltungsterminen in Buke!

 

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ihr
Helmut Kinsky        Rolf Knäpper
Geschäftsführer    Geschäftsführer

 

Herzlich Willkommen auf dem Jagdparcours Buke!

Entdecken Sie unser 30 Hektar großes Schießstandareal.
Drei Kilometer westlich von Altenbeken-Buke bei Paderborn liegt unser einzigartiger Parcours inmitten eines reizvollen, hügeligen und bewaldeten Geländes.
Eine Vielzahl von versteckten Wurfmaschinen machen den Jagdparcours für jeden Schützen zu einem besonderen Erlebnis.
Neben dem Jagdparcours bietet Buke eine Vielzahl von Schießständen. Hier können alle Disziplinen des jagdlichen und sportlichen Schießens ausgetragen werden:

  • Trapstand
  • Skeetstand
  • 100-Meter-Stand mit zwölf Schießbahnen
  • Kurzwaffenstand mit fünf Schießbahnen
  • Zwei Stände „Laufender Keiler“
  • Ein Kipphasenstand
  • Schrotanschusswand

Alle Informationen zu unserem Jagdparcours und den einzelnen Disziplinen finden Sie HIER.


Gut ausgebildete und hilfsbereite Aufsichtspersonen und Mitarbeiter sind auf dem Jagdparcours Buke tätig und kümmern sich um die Gäste, die den Jagdparcours und die anderen Schießstände benutzen.
Die Anlage liegt an der Bundesstraße 64 zwischen Paderborn und Bad Driburg und ist bequem mit dem Auto zu erreichen.

Zur Anfahrtsskizze gelangen Sie HIER.


Das Angebot

Buke wird überwiegend von Jägern und zur Schießausbildung für den Erwerb des Jagdscheins genutzt. Die Jägerprüfung wird nicht von ungefähr „grünes Abitur“ genannt. Die Prüfung gilt als anspruchsvoll. Die Schießprüfung mit Flinte und Büchse ist eine Prüfungsdisziplin mit k.o.-Kriterium, muss also bestanden werden, um sich für den Jagdschein zu qualifizieren. Zuverlässige Schießleistungen, die auch nach Bestehen der Jägerprüfung immer wieder regelmäßiges Training erfordern, sind Voraussetzung für waidgerechte Jagd.

 

Der Jagdparcours Buke steht aber auch Interessenten offen, die sich für Jagd und Jäger, Wild und Natur interessieren. Sportschützen sind heute schon regelmäßige Gäste. Aber auch für Personen von Sicherheitsbehörden und privaten Sicherheitsunternehmen ist die Anlage geeignet. Jagdliche und schießsportliche Events für öffentliche und private Unternehmen können arrangiert werden.


Historie

Die Jagdparcours Buke GmbH ist am 1.Januar 2009 gegründet worden. Alleingesellschafter ist der Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen, dessen Landesgruppe Westfalen 1973 in Buke die bis heute einzigartige Schießanlage errichtet hat. In den folgenden Jahren ist der Betrieb immer weiter ausgebaut worden. Hauptattraktion war von Anfang an der Jagdparcours.


Restauration

Die Restauration steht nach Absprache jederzeit zur Verfügung. Die Absprache erfolgt bei Anmeldung des Schießtermins.